Ausleitende Therapie

Zu den "ausleitenden Therapien" gehören das Baunscheidtieren (siehe Foto), das blutige oder unblutige Schröpfen, der Aderlass und der Einsatz von Blutegeln oder Cantharidenpflaster (Pflaster mit dem Wirkstoff der spanischen Fliege).
Ziel dieser Therapien ist es, Schlack- und Entzündungsstoffe aus dem Körperinneren über die Haut zum Ableiten zu bringen. So sollen eine intensivere Reinigung des Gewebes erreicht und dadurch organische oder auch nervöse Störungen günstig beeinflusst werden.

Trockenes Schröpfen
z.B. bei Rückenschmerzen

 

Baunscheidtieren:

Giftstoffausleitung über die Haut durch Nadelreizung und künstlichen Hautausschlag

Zurück zur Startseite


Zurück zu Therapien
(Bitte beachten Sie unseren Aufklärungshinweis!)
(Aus rechtlichen Gründen müssen wir an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden um Therapieverfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin handelt, die nicht unbedingt zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören.
Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Therapieverfahren beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht unbedingt geteilt werden.
Selbstverständlich ist auch, dass niemals - weder von der Schulmedizin noch von der Naturheilkunde - der Erfolg einer Behandlung garantiert werden kann!)