Die Chiropraktik

Diese amerikanische Naturheilmethode ist bei uns als "Einrenken" bekannt. Durch spezielle Griffe sollen hierbei blockierte Wirbel wieder in ihre ursprüngliche und richtige Position gebracht werden, so dass zum Beispiel der Druck auf Nerven oder auch Blutgefäße entfällt.
So werden nicht nur Rückenschmerzen, sondern bisweilen auch organische Beschwerden, wie z. B. Herz- oder Bauchschmerzen behandelt.
Anwendungsbereiche:

Alle schmerzhaften Erkrankungen der Wirbelsäule, Neuralgien (Nervenschmerzen) in Kopf, Armen, Brust, Bauch und Beinen, Wirbelschiefstand usw.

Die Wirbelsäule:
Verschiebungen der Wirbel oder Veränderungen der Bandscheiben können im ganzen Körper Schmerzen auslösen.

Die Neuraltherapie



Neuraltherapeutische Injektion bei Kopf- und Nackenschmerzen.
Die Neuraltherapie ist eine spezielle Nervenbehandlung bei der durch Injektionen mit einem speziellen Medikament Energieblockaden, die nach den Erkenntnissen dieser Therapierichtung eventuell durch Störfelder wie Narben, Brüche, kranke Zähne oder Mandeln entstanden sein können, aufgehoben werden sollen Anwendungsbereiche:

Alle Schmerzen unterschiedlichster Art und Lokalisation.

Die Ozontherapie



Kleine Ozon-Eigenblut-Behandlung
Hier unterscheiden wir zwischen der "kleinen Ozon-Eigenblut-Behandlung" und der "großen Ozon-Eigenblut-Behandlung", der so genannten "großen Blutwäsche"   Anwendungsbereiche:
Hauterkrankungen, Allergien, Entzündungen, Konzentrationsschwäche, Vergesslichkeit, Müdigkeit, kalte Hände oder Füße, Leistungsschwäche, rheumatische Erkrankungen usw.

Zurück zur Startseite


Zurück zu Therapien
(Bitte beachten Sie unseren Aufklärungshinweis!)
(Aus rechtlichen Gründen müssen wir an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden um Therapieverfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin handelt, die nicht unbedingt zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören.
Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Therapieverfahren beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht unbedingt geteilt werden.
Selbstverständlich ist auch, dass niemals - weder von der Schulmedizin noch von der Naturheilkunde - der Erfolg einer Behandlung garantiert werden kann!)